HowTo: Integration Red5 in Apache

Dieses Tuturial beschreibt, wie man einen Red5 Server über HTTP getunnelt hinter einem Apache Webserver einrichtet. Keine Garantie auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit.

System

Dieses Tutorial setzt ein Ubuntu / Debian System mit Apache 2 und Red5 voraus. Andere Systeme können abweichen.

Aktivierung der benötigten Apache Module

a2enmod proxy
a2enmod proxy_http

Red5 rtmpt Einstellungen prüfen

In der Datei conf/red5.properties für rtmpt am besten 127.0.0.1 wählen. Da der red5 via Apache getunnelt wird ist eine Globale IP nicht notwendig. Der Port muss noch frei sein. Wichtig für die Apache Proxy Einstellung später.

rtmpt.host=127.0.0.1
rtmpt.port=8088

Konfiguration des Apache Proxy

In der VirtualHost Konfiguration mit der Domain unter der Red5 später einreichbar sien soll die folgenden Zeilen ergänzen.

ProxyPass /open  http://localhost:8088/open
ProxyPass /send  http://localhost:8088/send
ProxyPass /idle  http://localhost:8088/idle
ProxyPass /close http://localhost:8088/close

Ggf muss noch der Proxy für die betroffene IP / Domain in der Datei /etc/apache2/mods-enabled/proxy.conf freigeschaltet werden.

<Proxy http://localhost:*/>
	Order deny,allow
	Allow from All
</Proxy>

Dienste neu starten und Testen

  • Apache neu starten mittels /etc/init.d/apache2 force-reload
  • Red5 neu starten
  • Testen z.B. mittels Red5 Port-Tester http://<meinedomain>:5080/demos/port_tester.swf. localhost durch die IP Adresse ersetzen.

Hinweise

  • Wichtig ist, dass die ProxyPass Direktiven im direkt in einer Domain liegen. Nicht möglich ist meineip.de/red5/open oder ähnliches. Am besten legt man für jede Red5 Instanz einen eigenen VirtualHost mit einer (Sub-) Domain an.
 
red5/apache-proxy.txt · Zuletzt geändert: 2009/11/27 15:32 von neckert
 
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki